Lastenfahrrad ProCargo CT1 Sortimo

Lastenfahrrad ProCargo CT1 von Sortimo

Das wendige und kraftvolle Lastenfahrrad mit Elektromotor ist die Ausrichtung von Sortimo auf den Megatrend der Urbanisierung. Die zunehmende Verstädterung erfordert es, künftig immer mehr Dienstleistungen im urbanen Raum zu erbringen und Güter aufgrund der Feinstaubbelastung möglichst emissionsfrei dorthin zu transportieren. Die logische Konsequenz daraus ist, auf alternative Antriebe und sogar auf neuartige Verkehrsmittel umzusteigen. Wie das funktioniert, beweist das ProCargo CT1 von Sortimo, denn es vereint die Zuladungsmöglichkeiten eines kleinen Nutzfahrzeuges mit der Wendigkeit und Flexibilität eines Fahrrades, welches sich auch im Werksverkehr auszeichnet.

Das Fahrrad für den Handwerker

In der Entwicklung des ProCargo CT1 standen die Anforderungen von gewerblichen Kunden im Fokus, die sich gänzlich von der privaten Nutzung differenzieren. Ein Unterscheidungsmerkmal stellen beispielsweise die erhöhten Sicherheitsaspekte dar. Aus diesem Grund ist das ProCargo CT1 als dreirädriges Lastenfahrrad konzipiert, aber dennoch ausreichend schmal entwickelt, sodass Absperrpoller in Fußgängerzonen oder Radwege problemlos passiert werden können. Zwei Supernova Scheinwerfermit einem wasserfesten Aluminiumgehäuse, bieten zudem eine hervorragende Ausleuchtung im Dunkeln. Eine weitere Anforderung ergibt sich aus der deutlich höheren Jahreslaufleistung von bis zu 20.000 km.

ProCargo CT1 als Ergänzung zum Fuhrpark im Sauerland

Sortimo sieht als Zielgruppe unter anderem Fuhrparks, die das ProCargo CT1 als eine intelligente Ergänzung in ihre Flotte integrieren. Gerade im Bereich der Logistik, bei Paket- und Briefzustellern sowie Express-Services ist die sternförmig organisierte Vorgehensweise des Hub-and-Spoke-Systems mehr gefragt denn je. Sortimo ist hier der ideale Partner, weil das innovative Unternehmen die passenden Ladungssicherungs- und Einrichtungskonzepte für die Transporter von den Depots zu den Hubs anbietet und schließlich eine schnelle Verteilung an die Empfänger über die Lastenfahrräder ermöglicht.